Negative Muster unterbrechen: Eheberatung, Paartherapie, Paarberatung

Rollen: Mit Unterschieden umgehen – Annäherung statt Polarisierung

Wenn es in Ehe oder Partnerschaft kriselt, signalisiert dies oft ein Ungleichgewicht. Etwas ist aus dem Lot geraten, bringt die Liebe ins Wanken. Nicht selten sind wichtige Pole dann einseitig besetzt: Das Paar ergänzt sich nicht mehr, sondern verharrt in einer scharfen Rollenteilung, die letztlich beide unglücklich macht. Das liegt nicht nur an individuellen Temperamenten und Werten. Meist lebt jede/r Einzelne dann einen Extrem-Pol stellvertretend für den anderen mit aus. Zentrale Ebenen, auf denen dies oft geschieht, sind:

Bindung und Autonomie: z. B. "Lass mir meine Freiheit" – "Lass mich nie allein."

Dominanz und Anpassung: z. B. "Ich weiß, was richtig ist." – "Da komme ich nicht gegen an."

Nähe und Distanz: z. B. "Das ist mir zu eng." – "Ich sehne mich nach Intimität."

Geben und Nehmen: z. B. "Du lässt dir nie helfen." – "Ich tu alles nur für dich."

"Du bist immer ..." – Zuschreibung oder Eigenschaft?

Ebenso verletzend und destruktiv für die Beziehung können negative fixe Bilder voneinander sein. "Du bist immer so ...." – nimmt der Partner uns regelmäßig negativ wahr, fühlen wir uns von ihm auf ungeliebte Eigenschaften festgelegt, so kann es stets schwerer werden, aus diesem Schubladen-Denken wieder auszusteigen. Stattdessen erleben wir dies nicht selten als Angriff auf unser Selbstbild und den Partner mehr und mehr als Gegner. Ein konstruktiver Umgang mit berechtigter Kritik und der liebevolle Umgang mit den für uns (!) kritischen Seiten des Anderen sind eben nicht immer einfach. Und nicht selten dient die Zuschreibung negativer Eigenschaften an den Partner bzw. die Partnerin unbewusst dazu, sich nicht mit deren Gedanken oder Bedürfnissen auseinander zu setzen, indem wir sie mit einem "Du bist immer so ..." abtun. 

Mit Paartherapie und Eheberatung in Bonn & Münster unterstütze ich Sie dabei, Polarisierungen und andere fixierte Bilder voneinander zu überprüfen und aufzuweichen, um sich wieder anzunähern.

 

Dr. Dorle Weyers: Paarberatung/Paartherapie in Münster & Bonn